Projekte

Der Naturschutzverband Südpfalz e.V. engagiert sich in vielfältigen Projekten für die Bewahrung von natürlichen Lebensräumen für gefährdete Tier- und Pflanzenarten. Ebenso ist es uns ein Anliegen, die Öffentlichkeit für die Schönheit unserer südpfälzischen Heimat zu sensibilisieren. Einige unserer Projekte möchten wir hier dem interessierten Besucher näherbringen.

Steinkauzschutz in der Südpfalz

 

Der Steinkauz -Athene noctua- er war in der Antike Symbol für Weisheit und ist mit etwa 22 cm einer der kleinsten Eulenvögel in Europa.

Ernährung und Verbreitung

Steinkäuze sind nicht die typischen Nachtschwärmer. Die Hauptaktivitätszeit liegt während oder kurz nach der Dämmerung.

Der Speiseplan ist ziemlich vielfältig. Hauptbeute sind Feldmäuse, aber auch viele Insekten und Regenwürmer werden verzehrt. Seine Nahrung sucht er gern in strukturreicher Umgebung auf Streuobstwiesen, Wiesen und Weideflächen, auch in begrünten Weinbergen.

Dringend notwendige Schutzmaßnahmen

Durch die Flurbereinigunsmaßnahmen in den 60er und 70er Jahren, gab es einen starken Verlust an typischen Steinkauzlebensräumen und - vor allem - an alten, solitär stehenden Bäumen mit natürlichen Höhlen und Nistmöglichkeiten.
Dies führte bei uns in der Südpfalz zu einem dramatischen Bestandsrückgang beim Steinkauz..
 

zum Weiterlesen klicken Sie bitte in Projekte auf den vollständigen Beitrag.

„Biodiversitätsregion Südpfalz“
                  Projekt Start.


Wir vom Naturschutzverband Südpfalz und unsere Stiftung  begrüßen die rasamte Entwicklung, die die Idee zur Bildung einer „Biodiversitätsregion Südpfalz“ genommen hat.
Ausgehend von der Anfrage der BASF  an unsere Stiftung mit der Bitte um Kooperation, haben wir  den Ball weitergespielt an den Bauern- und Winzerverband, da ein Leuchtturmprojekt nur dann entstehen kann, wenn viele Akteure teilnehmen.

Der Naturschutzverband sowie die Stiftung „zum Schutz von Landschaft und Natur in der Südpfalz“ unterstützen  das Engagement der Landwirte, auf ihren  Ackerflächen ein- oder mehrjährige Blühstreifen im Zuge von Greening-  Maßnahmen  anzulegen.  Wir begrüßen die Bereitschaft so vieler Landwirte, diesen Mehraufwand, der mit der Ansaat einhergeht,  in Kauf zu nehmen  und so zum Gelingen dieser „Biodiversitätsregion  Südpfalz“ beizutragen. 

 

Landschaft und Natur bei uns erleben - unter diesem Leitmotiv schuf die Ortsgruppe Billigheim-Ingenheim im Jahr 2006 eine Reihe von Rundwanderwegen in der Region rund um Billigheim-Ingenheim. Auf zahlreichen Informationstafeln erfahren die Besucher Wissenswertes über die Zusammenhänge von Natur und Landschaft. Das Informationsblatt mit detaillierten Flurkarten wurde Anfang 2015 neu aufgelegt. Mehr...

 

Amphibienschutzzaun an der K19:

Seit 2002 betreut der Naturschutzverband Südpfalz e.V. während der Amphibien-Wanderung einen Schutzzaun entlang der K19  zwischen Hagenbach und Langenberg. Beteiligt sind die Grundschule Hagenbach, das Forstamt Kandel, die Biotopbetreuung RLP und die Untere Naturschutzbehörde Germersheim.

Mehr...

Der Walderlebnispfad Ottersheim-Knittelsheim entstand mit der Renovierung eines früheren Waldlehrpfades. Den Bedürfnissen der Besucher entsprechend wurden elf Erlebnis-Stationen gebaut und zahlreiche Informationstafeln mit kurzen Texten und Bildern aufgestellt. Sie sollen ein Anziehungspunkt für Spaziergänge von Kindergruppen z.B. aus Kindergärten und Schulen und von Familien mit Kindern bis zu 11 Jahren sein. Mehr...